Voriger Titel 77/125 Nächster Titel

Laura Pariani
Sehnsucht nach Orta

Roman, München, Verlag C. H. Beck, 2002

„Laura Pariani wechselt in den Erinnerungen Nietzsches an Lou und an Orta kunstvoll die Erzählperspektive (...) sie findet den Ausweg in der Schönheit ihrer Sprache, in der Erzählung vom Leiden, im Glück des Schreibens.“
Harald Loch, Mitteldeutsche Zeitung, 9.10.2002
Laura Pariani, Sehnsucht nach Orta